cor-tunning_-_favikon_web_png

„Wenn beim Fahren alles perfekt läuft, fühlt man sich nicht so, als würde man in einem Auto sitzen. Es kommt einem so vor, als würde man auf dem Asphalt schweben – und das Auto reagiert wie eine Erweiterung des eigenen Körpers.“ Jacques Villeneuve über die Magie des Formel-1-Fahrens

Damit auch Sie in den Genuss eines solchen Fahrgefühls kommen, sind die Leistungssteigerung und Optimierung der Motorstärke durch eine verbesserte Zylinderfüllung zwingend. Weil gilt: Je dichter die Kraftstoff-Luft-Mischung, desto höher die Leistung. Dafür ist der Turbolader da. Er zieht aus dem Restdruck der entstandenen Abgase Energie. Zusammen mit einem Ladeluftkühler wird im Kühler höherer Druck erzeugt.

Der Ladeluftkühler befindet sich im Ladeluftsystem von Turbo-, Kompressor- oder G-Lader-Aufladern. Der Ladeluftkühler regelt die Temperatur herunter. Der durchströmende Fahrtwind trägt ebenfalls dazu bei. Also ist die dem Motor zugeführte Luft kühler, und es können höhere Leistungen erzielt werden. Die Größe eines Ladeluftkühlers hängt von der Fahrzeugleistung und so vom nötigen Volumen kühler Ladeluft ab. Turbolader haben eine begrenzte Fördermenge an Frischluft, die sie komprimieren können. Bei der Ladeluftverrohrung ist wichtig, ob der Querschnitt der Rohre und damit Volumen, das der Lader füllen muss, zu groß sind.

Es gibt Ladeluftkühler in unterschiedlichsten Größen, die Kits mit fahrzeugspezifischen Ladeluftrohren erfordern.

Wir beraten Sie gerne hinsichtlich der Ladeluftkühlerkits, fertigen diese für Sie an und bauen sie ein oder um. Zudem kümmern wir uns um die Ladeluftschläuche und -netze. Selbstverständlich nehmen wir uns auch Ihrer Ladeluftverrohrung an, wenn Sie ein bestimmtes Finish wünschen. Wir freuen uns, an der richtigen Lösung für Sie zu tüfteln.

cor-tuningwerk-kontaktformular-leistungspruefstand

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin.

Fields marked with an * are required